Liebe Mitglieder des Geschichtsverein Goslar, sehr geehrte Geschichtsinteressenten, 

 

im abgelaufenen Jahr standen zwei Jubiläen im Mittelpunkt unseres Programms: Luthers Thesenanschlag vor 500 Jahren und der 1.000ste (wahrscheinlich eher der 1.001ste) Geburtstag Kaiser Heinrich III. Das Programm des Jahres 2018 ist „vielfältiger“, wenngleich mit dem Beginn des Dreißigjährigen Krieges vor 400 Jahren ein weiterer Gedenktag behandelt wird. Geologie, Wasserwirtschaft, Ortsnamen, Stadtgründungen, Fachwerk und vieles mehr können Sie als Vortragsthemen dem neuen Programm entnehmen. Sehen Sie selbst unter dem Button „Vortragsprogramm“. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Hinweisen möchten wir auf das

im Dezember 2017 erschienene Buch von

 

Dr. Peter Schyga

„Goslar 1945 – 1953. Hoffnung – Realitäten – Beharrung“

 

Schyga stellt beeindruckend die wirtschaftlich und politisch äußerst schwierigen Jahre nach Kriegsende in Goslar dar. Die NS-Vergangenheit belastet Gedanken-welt und Wertvorstellungen und behindert die Etablierung demokratischer Prozesse und Grundhaltungen. Die 384 Seiten umfassende Arbeit , die als Band 58 der Reihe „Beiträge zur Geschichte der Stadt Goslar – Goslarer Fundus“ von Geschichtsverein und Stadt Goslar herausgegeben wird, ist im Buchhandel für 14,90 € erhältlich.

 

Näheres entnehmen Sie bitte dem Button

Goslar 1945 – 1953“.

__________________________________

 

Auf "Bazar" finden Sie Bücher, die gegen eine Spende abgegeben werden.

 

__________________________________

 

Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Persönlich erreichen Sie uns hier.

 __________________________________

 

Wir sind unter der Telefon-Nr.: 05321 - 3182757 auch ausserhalb der Geschäftszeit erreichbar.

 

Ihr Vereinsvorstand

 

                                             

Aktualisiert am 10. Dezember 2017

3410

Geschichtsverein Goslar e. V. -St. Annenhaus- Glockengießerstr. 65 - 38640 Goslar
info@gv-goslar.de - Tel.: 05321 - 3182757