Liebe Mitglieder des Geschichtsvereins Goslar,

sehr geehrte Geschichtsinteressenten, 

 

Der Geschichtsverein hat im Juni 2019 das Buch

 
"Fliegerhorst. Ein Wegweiser durch die bauliche Geschichte des neuen Goslarer Stadtteils"
 
herausgeben. Die 120 Seiten starke, reich bebilderte Broschüre ist zum Preis von 9,90 € im Buchhandel und in der Geschäftsstelle unseres Vereins bzw. bei unseren Vortragsveranstaltungen erhältlich.
Näheres finden Sie hier.
 

 

 

 Pfalzbezirk Goslar / Freiraumwettbewerb

 

Wie Sie vielleicht der Goslarschen Zeitung entnommen haben, hat eine Arbeitsgruppe des Geschichtsvereins gemeinsam mit Vertretern der AG „resurrectio II“ in einer Stellungnahme vom 05.04.2019 Ziele und Kriterien zum Pfalzbezirk und zum Freiraumwettbewerb für das Stiftskirchengelände benannt. Sie können die Stellungnahme hier nachlesen.  

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vereinsvorstand

 


 

Im März 2019 erschien das Buch von

 

Dr. Angelika Kroker

 

„Wendezeit“

 

Die Reichsstadt Goslar an der Schwelle vom Ancien Régime zur Moderne.

 

Das Buch ist im Goslarer Buchhandel oder bei Veranstaltungen des Vereins zum Preis von 19,00 € erhältlich; für Mitglieder kostet es bei Vorträgen oder in der Geschäftsstelle 12,50 €.

 

Angaben zum Buch finden Sie hier.

 


 

Empfehlen möchten wir Ihnen weiterhin das im Oktober 2018

herausgegebene Buch von

 

Dr. Jan Habermann

 

„Kaiser Heinrich III.

Regierung, Reich und Rezeption"

   

216 Seiten, Band 59 der Reihe  

– Beiträge zur Geschichte der Stadt Goslar – Goslarer Fundus –

 

Im Jahr 2017 erinnerte eine Vielzahl von Aktivitäten und Veranstaltungen, die von Goslarer Vereinen und Organisationen getragen wurden, an den 1.000./1.001. Geburtstag Kaiser Heinrich III.

 

Es enthält eine Anzahl der Vorträge des Geschichtsverein Goslar,

ergänzt um weitere Beiträge zu Heinrich III. und seiner Zeit.

Das Buch kostet im Goslarer Buchhandel oder bei Veranstaltungen

des Vereins 19,00 €. Mitglieder zahlen bei Vorträgen oder in der Geschäftsstelle 12,50 €.

 

Das Buch wurde gefördert durch:

Die Stadt Goslar und die Hans-Joachim Tessner-Stiftung.

 

Titel und Inhaltsverzeichnis als PDF Download.

 


 

... auch das 2017 herausgegebene Buch von

 

Dr. Peter Schyga

 

„Goslar 1945 – 1953

Hoffnung – Realitäten – Beharrung“

 

Schyga stellt beeindruckend die wirtschaftlich und politisch äußerst schwierigen Jahre nach Kriegsende in Goslar dar. Die NS-Vergangenheit belastet Gedankenwelt und Wertvorstellungen und behindert die Etablierung demokratischer Prozesse und Grundhaltungen.

 

Die 384 Seiten umfassende Arbeit, die als Band 58 der Reihe

 

– Beiträge zur Geschichte der Stadt Goslar – Goslarer Fundus –

 

von Geschichtsverein und Stadt Goslar herausgegeben wird, ist im Buchhandel für 14,90 € und für Mitglieder zu 5,00 € erhältlich.

 

Titel und Inhaltsverzeichnis als PDFDownload.

 


 

Auf "Bazar" finden Sie weitere Bücher, die gegen eine Spende abgegeben werden.

 

Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Persönlich erreichen Sie uns hier.

 

Wir sind unter der Telefon-Nr.: 0 53 21 - 3 18 27 57 auch ausserhalb der Geschäftszeit erreichbar.

 

                                             

Aktualisiert am 18. Juli 2019

3710

 

Geschichtsverein Goslar e. V. –St. Annenhaus– Glockengießerstr. 65 – 38640 Goslar
info@gv-goslar.de – Tel.: 0 53 21 – 3 18 27 57