Publikationen des Geschichtsvereins

 

Bitte beachten Sie auch das Angebot der Goslarer Buchhandlungen und des Goslarer Antiquariats in der Breiten Straße.

 

Falls die mit * gekennzeichneten Ausgaben vergriffen sind, bietet die  Stadtbibliothek eine Ausleihe an.
Das Stadtarchiv stellt Ihnen Kopien der gewünschten Seiten her.

 

 1. Beiträge zur Geschichte der Stadt Goslar

 

Band

Autor

Titel

Jahr

*1

Karl Frölich

Verfassung und Verwaltung der Stadt Goslar im späten Mittelalter

1922

2

Albert Völker

Die Forsten der Stadt Goslar bis 1552

1922

*10

Friedrich Bitter

Der Handel Goslars im Mittelalter

1940

12

Karl Frölich

Das alte Archivregister der Stadt Goslar

1951

*14

Gerhard Cordes

Die Goslarer Chronik des Hans Geismar

1954

*15

Günther Borchers

Die Kirche des ehemaligen Stiftes Riechenberg

1955

16

Herbert Engemann

Die Gilden der Stadt Goslar im 15. und 16. Jahrhundert

1956

17

Hans Gidion

Mag. Johannes Nendorf „Asotus“, ein Spiel vom Verlorenen Sohn

1958

18

Eberhard Kreutzberger

Das Gewerberecht der Reichsstadt Goslar im 18. Jahrhundert und der Reichsschluß von 1731

1959

22

Alexander Grundner-Culemann

Die Flurnamen des Stadtkreises Goslar, Teil III: Namen aus dem Bereich der Feldmark und der Klosterforst

1966

*24

Franz Rosenhainer

Die Geschichte des Unterharzer Hüttenwesens von seinen Anfängen bis zur Gründung der Kommunionverwaltung im Jahre 1635

1968

25

Gerhard Cordes

Ein Neuwerker Kopialbuch aus dem Anfang des 15. Jhdts.

1968

*27

Ursula Schmidt

Die Bedeutung des Fremdkapitals im Goslarer Bergbau um 1500

1970

31

Alexander Grundner-Culemann

Die Goslarer Hut und Weide von ihren Anfängen bis zu den Gemeinheitsteilungen im 19. Jahrhundert

1977

34

Lieselotte Krull

Wahlen und Wahlverhalten in Goslar während der Weimarer Republik

1982

36

Hans Donald Cramer

Das Schicksal der Goslarer Juden 1933 - 45

1986

37

Otto Thielemann, Wolfgang Janz

Die Flurnamen von Jerstedt und Hahndorf

1987

39

Heinrich Spier

Der Georgenberg als Stätte einer älteren Pfalz Goslar

1991

40

Hannelore Dreves

Das Armenwesen der Stadt Goslar

1992

*42

Margaret McNeill

An den Wassern von Babylon - Erfahrungen mit Displaced Persons in Goslar

1995

*53

Hansgeorg Engelke (Hg.)

Goslar von der Reformation zur Revolution - Vorträge beim Geschichtsverein

2005

*52Dr. Maik Lehmberg

Der Goslarer Ratskodex-

Das Stadtrecht um 1350

2013
54 Die St. Annen-Broschüre 2014
55 

Renaissance in Holz

Das Brusttuch in Goslar

Artikel in der Goslarschen Zeitung

 2015

 

Hier folgen demnächst die Ausgaben bis Band 61.

 

Sehen Sie auch das Angebot beim "Bazar".

 

2. Quellen zur Geschichte der Stadt Goslar (Preise auf Anfrage)

 

Heft

Autor

Titel

Jahr

*1

Cramer/Engelke

Die Zeit der Reformation

1996

*2

Titz-Matuszak

Alltag im 17. und 18. Jahrhundert

1997

*3

Deininger/Lange

Das 19. Jahrhundert

o.J.

4

Titz-Matuszak

Goslar im 15. Jahrhundert

o.J.

*6

Gerhard Müller

Goslar vom 10. bis zum frühen

12. Jahrhundert

2007

 

 

___________________________________________________________

Geschichtsverein Goslar e. V. –St. Annenhaus– Glockengießerstr. 65 – 38640 Goslar
info@gv-goslar.de – Tel.: 0 53 21 – 3 18 27 57